Axiomy Verlag
frontcover_rgb
cover_komplettPusteblumeSkandivavische LandschaftTraumbaum

poesia della lira: Band 2

4,99 19,95 

Bitte wählen Sie Ihre gewünschte Ausführung (Hardcover oder eBook):

Lieferzeit: 2-3 Werktage (ins Ausland ggf. abweichend)

Zurücksetzen

Produktbeschreibung

Poesie und Lyrik sind das Herzstück eines jeden Lebens. Eine Welt ohne Gedichte, ohne Verse, wäre eine traurige.

Und so riefen wir zum zweiten Male all jene gestandenen Lyriker, aber auch Nachwuchstalente auf, uns ihre Werke zu senden.

Zahlreich folgten sie diesem Aufruf und so konnten wir gemeinsam
ein wunderbares Buch erschaffen.

So unterschiedlich unsere Autoren sind, so vielfältig sind ihre Texte. Junge Autoren reihen sich neben den Klassikern der Weltgeschichte.
Eine einzigartige Komposition, wohlwollend wie die Klänge einer Lyra.

Auch Künstlerinnen und Künstler durften ihren Beitrag zu diesem Buch leisten  und runden mit ihren fantastischen Zeichnungen das Gesamtbild ab.

So entstand eine beeindruckende Anthologie:  Eine Reise durch die vier Jahreszeiten.

Die Autoren:
Gabriele Datenet – Joseph von Eichendorff – Alexander Ellmer – Johann Wolfgang von Goethe – Hans-Jörg Große – Karsten Gust – Heinrich Heine – Sigrun Holstein – Franz Kafka – Karina Lotz – Andrea Lutz – Sylvia Michaelis – Rainer Maria Rilke – Joachim Ringelnatz – Theodor Storm – Carl Streckfuß – Uta Streller – u.a.
136 Seiten
Sprache: Deutsch

Weitere Informationen

Gewicht 387 g
Format

EPUB, Hardcover, MOBI, PDF

Leseprobe

~ Johann Wolfgang von Goethe ~

Glück der Entfernung

 

Trink‘, o Jüngling! heil‘ges Glücke

Taglang aus der Liebsten Blicke,

Abends gaukl‘ ihr Bild dich ein.

Kein Verliebter hab es besser;

Doch das Glück bleibt immer größer,

Fern von der Geliebten sein.

Ew‘ge Kräfte, Zeit und Ferne,

Heimlich wie die Kraft der Sterne,

Wiegen dieses Blut zur Ruh‘.

Mein Gefühl wird stets erweichter;

Doch mein Herz wird täglich leichter

Und mein Glück nimmt immer zu.

Nirgends kann ich sie vergessen,

Und doch kann ich ruhig essen,

Heiter ist mein Geist und frei;

Und unmerkliche Betörung

Macht die Liebe zur Verehrung,

Die Begier zur Schwärmerei.

Aufgezogen durch die Sonne,

Schwimmt im Hauch äther‘scher Wonne

So das leichtste Wölkchen nie

Wie mein Herz in Ruh‘ und Freude.

Frei von Furcht, zu groß zum Neide,

Lieb‘ ich, ewig lieb‘ ich sie!

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “poesia della lira: Band 2”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.