Axiomy Verlag

Autoren in Anthologien

Anja Apostel:
geboren 1963 in Minden; Studium der Volkswirtschaftslehre und der Englischen/Amerikanischen Philologie an den Universitäten Würzburg und Austin (Texas/USA); Abschlüsse als Diplom-Volkswirtin und Magister Artium;
Veröffentlichungen in den Anthologien Lyrik und Prosa unserer Zeit (Hrsg. Karin Fischer) in den Bänden 10, 11, 12, 13, 14 und 16.
“Schwarz, Rot, Gold” in: Gina Nigbur u.v.a., Aquarell aus Worten. Rote Erzählungen und Gedichte, Literaturpodium, Dorante Edition, Berlin 2016, 230 – 235.

 

Thomas Berger:
geboren 1952 in Magdeburg, veröffentlicht seit 1979 auf den Gebieten Gedankliche Kurzprosa, Gedichte, Haiku, Aphorismen, Erzählungen und Essays. Erschienen sind mehrere Bücher: „Pforte zur Rückkehr“, „Zwischen Aleph und Tau“, „Widerhall des Unsagbaren“, „Inseln im Zeitstrom“ „Garten wilder Anmut“, „Am Lebensfaden”, „Solopart”, „Albert Camus. Absurdität und Glück”, „Kuriose Begegnungen. Tierisches & Menschliches“, „Worte in Stein. Aphorismen“; ferner Beiträge in 80 Anthologien.
Neben Lesungen und Vorträgen führt Thomas Berger verschiedene Projekte durch, u.a. Poetry Slams mit Jugendlichen und Workshops zum UNESCO- Welttag der Philosophie.
2012 erhielt Thomas Berger den Inge-Czernik-Förderpreis für seine Dichtung, 2014 den Sprachpreis des “Verein Deutsche Sprache”(VDS).
Mitglied im Freien Deutschen Autorenverband (FDA), im Künstlerkreis Kelkheim und im Museumsverein Kelkheim.
Mehr zum Autor: www.autor-thomas-berger.de

 

Max D. Boehs:
Geboren wurde ich in Weimar, groß in Erfurt und momentan lebe ich in Dresden.
Ich habe mich schon früh für die Lyrik und vor allem für die Philosophie interessiert, die Dinge in Frage zu stellen ist meiner Meinung nach sehr wichtig. Gerade in Diskussionen kann man seinen Horizont erweitern. So entstand auch meine Leidenschaft zur Sprache und der Rhetorik. In Gedichten meine Gedanken in Worte zu fassen ist die schönste Art mich anderen mitzuteilen.

 

Oliver Bruskolini:
*13.05.1993 in Essen, Wohnhaft in Essen, NRW
Studiert an der Universität Duisburg-Essen Lehramt mit den Fächern Deutsch und Sozialwissenschaften
Bibliographie:
Kurzgeschichte „Die besten Tage“ in der Ausschreibung „Thermodynamisch gelebt“ in Ausgabe 1 / 2016 des Magazins zugetextet.com

 

Gabriele Datenet:
Autorin aus Leidenschaft, zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien, mehrere Preise, u. a.:
2. Platz des Literaturwettbewerbs St. Martin, Hattersheim 2010, 1. Platz des Jugendbuchprojektes gegen Gewalt, Rollfinke Verlag 2011, 2. Platz des Literaturpreises Salzhausen 2013, Debüt-Roman „Im Sumpf der Angst“ 2014,
www.gabriele-datenet.npage.de/

 

Saliya Capriolo:
Saliya Capriolo, geboren in einem kleinen Fischerdorf in Italien, machte bereits in jungen Jahren ihr Hobby zum Beruf. Sie schreibt schon so lange, dass der Wind Legenden über sie erzählt. Saliya Capriolo, eine Frau, weder jung noch alt. Sie wurde einfach von der Zeit vergessen und ist dankbar dafür. Solange sie einen Stift halten kann, wird sie weitererzählen und ihre Geschichten in die Welt hinaus tragen.

 

Alexander Ellmer:
Alexander Ellmer lebt mit seiner Frau und Tochter in Berlin. Er ist seit seinem
14. Lebensjahr als Schriftstel er und Autor tätig, und betreibt sein Unternehmen nach der Philosophie „Aus Leidenschaft zur Sprache“.
Informationen zu Alexander Ellmer erfahren Sie unter www.texterberlin.de

 

Jörg Fuchs Alameda:
wurde 1977 in der Vulkaneifel geboren. Heute lebt er mit seiner Frau und seiner Tochter im Hessischen Spessart. Er arbeitet seit 19 Jahren in Forschung und Entwicklung. Seine erste Kurzgeschichte „Die Tri-Aringer-Spiele“ wird in der Anthologie „Phantastische Sportler“ des Verlages Torsten Low veröffentlicht. „Wenn Fantasie der Wissenschaft auf die Sprünge hilft, wird bald Unmögliches passieren und uns staunen lassen.“

 

Karsten Gust:
Als Weihnachtsmann Toni ist Karsten Gust beliebt und bekannt und das seit 1988. Doch ab und an tauscht er sein rot-weißes Gewand gegen eine Feder und bringt Wunderwerke zu Papier, über die sich nicht nur Kinder freuen.
Wer mehr über Weihnachtsmann Toni und seine poetische Ader erfahren möchte, ist herzlich auf seiner Webseite willkommen: www.toni-weihnachtsmann.de

 

Sven Friede:
Er wurde am 21. April 1977 zum Tor des
Elbsandsteingebirges, in Pirna geboren. In Dresden aufgewachsen, fühlte er sich stets zu Wald und Gebirge hingezogen. Nach einer gewissen Zeit der Reifung nahm er ein Studium der Philosophie und Germanistischen Literaturwissenschaft in Jena-Weimar auf. Er kehrte nach Dresden zurück, gründete eine kleine Familie, absolvierte hier vor kurzem das Latinum, und damit auch sein Studium.

 

Hans-Jörg Große:
Hans-Jörg Große, geboren 1963 in Aschersleben, ist ausgebildeter Schauspieler und lebt in Berlin.
Die Freude am lustvollen Umgang mit dem Wort lässt ihn nicht nur die Werke großer Autoren interpretieren, sondern immer häufiger auch selbst zur Feder greifen.
Kostenlose Hörbücher mit Erzählungen von Franz Kafka, eigene Aphorismen und vieles mehr findet man auf seiner Website unter:
www.hans-joerggrosse.de

 

Sandra Hlawatsch:
Sandra Hlawatsch (*1978) ist in Ingolstadt geboren und aufgewachsen, ihre familiären Wurzeln liegen jedoch im nordböhmischen Reichenberg (heute: Liberec, Tschechien). Sie hat an der LMU München Sprach- und Literaturwissenschaft studiert und lebt heute mit ihrer Familie in der Nähe von München. Von Beruf ist sie Redakteurin (bis vor kurzem bei der Deutschen Angst-Zeitschrift, einer kleinen psychologischen Fachzeitschrift) und schreibt zudem an einer Dissertation im Bereich Psychopoetik. Ihre Kurzgeschichten und Gedichte sind in verschiedenen Literaturzeitschriften und Anthologien erschienen: www.sandra-hlawatsch.de

 

Sigrun Holstein:
Sigrun Holstein schreibt seit Kindertagen gerne. Die Autorin beteiligte sich an einzelnen Anthologien, die durchweg für karitative Zwecke entstanden, die sie immer wieder gerne mit Beiträgen unterstützt.
Es entstanden viele Kurzgeschichten und Gedichte, die schon bald in ein erstes veröffentlichtes Jugendbuch übergingen.
„Zimtzauber“ war geboren. Kurz darauf folgte „Ein Hund für Jessi“.
2011 trat sie zusammen mit einer guten Freundin und Autorin die Herausgabe des Ratgebers „Sind wir noch normal“ von Angelika Meinhardt und Nora S. Bach an, den sie mit einigen ihrer Gedichten untermalte.
Mehr über die Autorin unter: www.flitzefeder.de

 

Leejen Jankun:
Mit dem Geburtsjahr 2000 ist sie das „Kücken“ in unserer diesjährigen Anthologie. Dennoch sind ihre Worte ausdrucksstark und stilvoll gewählt. Leejen Jankun strebt aktuell ihr Abitur an.

 

René Kanzler:
René Kanzler, Jahrgang 1990, studierte in Erfurt Philosophie und arbeitet nun an der Universität Bamberg an einer Dissertation über Seneca.
Mehr unter: www.renékanzler.de

 

Moritz Kloske:
wurde 1994 in Dortmund geboren. Seine Begeisterung fürs Schreiben entdeckte er schon früh, mit etwa dreizehn Jahren verfasste er seine erste Kurzgeschichte und wagte sich seitdem immer wieder an kleinere Projekte heran.
Beeinflusst wurde er dabei vor allem durch Fantasyliteratur aller Art, die bis heute sein Lieblingsgenre darstellt. Sein Beitrag zu diesem Buch ist seine erste Veröffentlichung.

 

Diana Krause:
lebt mit ihrem Mann und vier Katzen in Oberbayern…
…mit dem an Loriot angelehnten Motto: „Ein Leben ohne Katzen ist möglich, aber sinnlos!“
Sie betreibt einen kleinen aber feinen Laden mit edlen Steinen und vielerlei mehr.
Das lange Ansammeln von Eindrücken äußert sich mittlerweile in Form von Malen, orientalischem Tanz, Improvisationstheater und natürlich Schreiben.
Mehr über die Autorin unter: www.neandertal-kaltenberg.de

 

Adunas Linden:
Schon als Grundschülerin verfasste Adunas Linden erste Texte. Während ihrer Zeit im Gymnasium nahm sie als Jurorin am schuleigenen Rezitatorenwettstreit statt. In dieser Lebensphase entstanden zahlreiche Gedichte. Nach dem Abitur studierte Linden Sprachwissenschaften in Dresden.
Als Studentin gründete sie den Dichterkreis Dea Caerulea. Mit ihrem aktuel en Autorennetzwerk Flammenschmiede schuf Linden ein spannendes Projekt für körperlich und geistig beeinträchtigte Literaten. Momentan lebt Adunas Linden mit Mann und fünf Katzen in der sächsischen Landeshauptstadt.

 

Karina Lotz:
geboren am 28. August 1975 in Gießen, schreibt seit zwölf Jahren Gedichte. In 2012 hat sie ihren ersten Gedichtband IM-PULS MEINES HERZENS veröffentlicht.
Ihr neuer Gedichtband WORT AUFS HERZ ist im September 2013 erschienen. Es folgen weitere öffentliche Lesungen. Einige ihrer Gedichte, Haiku und Erzählungen erschienen bereits in mehreren Anthologien. Der Band GEDANKENSPRÜNGE. Aphorismen liegt vor. Noch dieses Jahr (2015) wird ihr erster Erzählband WORTRAUM erscheinen.
Seit 2002 spielt sie Märchen- und Clowntheater für Kinder. Vor vier Jahren schrieb sie das Kindertheaterstück WALDGEFLÜSTER nach einem gleichnamigen Kinderbuch. Es wurde im November 2011 uraufgeführt. WALDGEFLÜSTER wird in 2015 erneut aufgeführt. Ein neues Kinder- und Jugendtheaterstück ist in Planung.
www.karina-lotz.de

 

Andrea Lutz:
1952 in Wiesbaden geboren, lebt mittlerweile nach einigen Zwischenstationen in Pforzheim.
Schon als Kind war sie extrem lese- und fabuliersüchtig. Diese Süchte hat sie auch als Erwachsene beibehalten. Ihre Texte wurden mittlerweile in über achtzig Anthologien, Einzeltiteln und online veröffentlicht. Mehr zur Autorin kann unter: www.andrea-lutz.de nachgelesen werden.

 

Sylvia Michaelis:
Jahrgang 1970, lebt mit ihrer Familie im Spreewald.
Bücher sind seit ihrer Kindheit wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Nur der Wunsch vom Schreiben eigener Werke blieb lange Zeit ein Traum. Nach einer schweren Krankheit erkannte sie aber, dass man nichts auf später verschieben darf.
Inzwischen hat sie zahlreiche Gedichte und Kurzgeschichten sowohl für Kinder wie auch für Erwachsene in verschiedenen Anthologien veröffentlicht.
Im Jahr 2012 gewann sie mit ihrem Gedicht „Endlich“ den Gedichtwettbewerb ihrer früheren Heimatstadt Vetschau.
Wer mehr über Sylvia Michaelis erfahren möchte:
www.sylvia-michaelis.de

 

Sophie Nagy:
Mein Name ist Sophie Nagy, geboren am 29.09.1995. An der TU Dresden studiere ich Anglistik/Amerikanistik und klassische Philologie. Schon in jungen Jahren begann ich damit Kurzgeschichten zu schreiben, meine Liebe für Lyrik entdeckte ich allerdings erst später. Besonders die Poesie der Romantik ist eine immerwährende Inspirationsquelle für mich und ihre Ideale versuche ich oft in meinen Gedichten umzusetzen.
In meiner Freizeit beschäftige ich mich viel mit Kunst und Werken der Antike.
Mein Beitrag in der Lyrik-Anthologie ist meine erste Veröffentlichung.

 

Angelika Pauly:
Schriftstellerin und Musikerin, lebt in Wuppertal/Deutschland
*15.4.1950, Schriftsetzerin und Buchdruckerin, Studium der Mathematik, schreibt Kinder- und Märchenbücher, Fantasy-Bücher, Lyrik und Kinderlieder
Mitglied der Gesellschaft der Lyrikfreunde, Innsbruck
Mitglied des Vereins der Schriftstellerinnen und Künstlerinnen, Wien
Ihre Kinderbücher erscheinen im Axiomy Verlag.
www.angelika-pauly.de

 

Sandra Rehschuh:
geboren 1984 während eines Schneesturmes, kurz vor Weihnachten. Sie lebt in ihrer Heimat, der Sächsischen Schweiz, zusammen mit ihrem Mann und zwei Kindern, sowie einem verrückten Kater, der sie zu zahlreichen Geschichten inspiriert. Eine davon ist „Kater Leo will fliegen lernen“. Ein Kinderbuch, das im Axiomy Verlag erschienen ist.
Mehr über die Autorin unter: www.schreibtischkante.de

 

Karl Heinrich Reutlinger:
Karl Heirich Reutlinger, geb. 1936, Versicherungskaufmann & Poet, Geschäftsführer i.R., Autor: ‚Gereimte Gedanken über das Leben‘, edition fischer, Frankfurt a. M., 2008; ‚Gereimte Impressionen‘, united pc – Verlag, 2014; Autor in ‚Frankfurter Bibliothek‘ – Brentano-Gesellschaft, Frankfurt a.M.:‚ Gedicht und Gesellschaft 2009 u.a.

 

Carolin Schmidt:
ist 1970 in Hamburg geboren und arbeitet seit 1995 als selbstständige Schauspielerin in den Bereichen Theater, Businesstheater und Kommunikation.
Sie lebt als Patchworkfamilie in Berlin und schreibt seit 2009 Kinder- und Erwachsenengeschichten.
Wer mehr über die kleine Fee Josie erfahren möchte, ist im Axiomy Verlag richtig. Hier erschien ihr Buch „Zauberhaftes Feenreich – Josie, die kleine Fee“.

 

Uta Streller:
Uta Streller, geboren am 07.11.1982, ist gelernte Hauswirtschafterin und zur Zeit als solche tätig.
Schon in der Schule machte ihr das Dichten und Schreiben Spaß und die Motivation hierfür wurde immer stärker.
Die Zusammenarbeit mit anderen Autoren an einem Buch ist für sie eine positive Erfahrung und ist ein Bestandteil ihres Lebens. Als Ausgleich zu ihrer Arbeit nimmt das Schreiben immer mehr an Bedeutung für sie zu.
Als Co-Autorin schrieb sie das Buch „Toni der Weihnachtsmann – Mein Leben als Weihnachtsmann“, das in Zusammenarbeit mit Karsten Gust im Axiomy Verlag erschien.

 

Hendrik Steier:
geboren am 26.12.1969 in Saalfeld/Thüringen, lebt in Erfurt
Musiker (Hendoo live acoustics—Didgeridoo & Percussions)

 

Maik Wieden:
Maik Wieden wurde 1981 als Sohn der Arbeiterklasse in Großenhain geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in Ortrand (Oberlausitz).
Seit 2008 lebt und arbeitet er als Musiker und freier Jounalist in Dresden.
Er ist Mitbegründer, Texter und Sänger der Dresdner Band Leo Hört Rauschen.
2013 erarbeitete und inszenierte er mit weiteren Künstlern die ZDF Kultur Theaterproduktion „Radikal Büchner“ im Bauhaus Dessau.